Die Biathlon-Saison ist vorbei

05.04.2016, 07:28 Uhr

Am letzten Wochenende fand im russischen Khanty-Mansiysk der letzte Weltcup der aktuellen Biathlon-Saison statt.


Seit nun mehr 16 Jahren trifft sich der Biathlon-Zirkus zum Finale in der russischen Stadt, zum Abschluss dieser Weltcup-Saison aber auch zum letzten Mal.

Leider endete das Finale in diesem Jahr ungewollt früh. Stürmische Winde ließen einen Flutlichtmast umknicken und so mussten die Massenstartrennen der Damen und Herren abgesagt werden. Der Mast fiel in den Schießstand hinein, verletzt wurde niemand. Aufgrund der gefährlichen Winde entschlossen sich die Veranstalter die Königsdisziplin abzusagen. Man wollte kein Risiko eingehen. Gegen Naturgewalten konnten auch die besten Biathleten nichts ausrichten.

Dennoch lief es für die deutschen Biathleten ganz rund. Besonders die Herren präsentierten sich wieder in Top-Form. Simon Schempp gewann die Verfolgung, Erik Lesser wurde Dritter. Auch im Sprint waren die deutschen Biathleten erfolgreich. Simon Schempp wurde Zweiter und Arnd Peiffer landete im letzten Sprintrennen der Saison auf dem dritten Platz. Ein schönes Geschenk für Arnd Peiffer, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte. Die Herren waren nochmal extrem stark und ließen die anderen Biathleten oft hinter sich. Franziska Preuß war bei den Damen die erfolgreichste Sportlerin in Khanty-Mansiysk. Sie sicherte sich sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung jeweils den sechsten Platz. 

Der Gesamtweltcup-Sieg war Martin Fourcade nicht mehr zu nehmen. Bester deutscher in der Gesamtwertung wurde Simon Schempp auf dem vierten Platz. Bei den Damen sicherte sich Gabriela Soukalova die gläserne Kugel. Die Französin Marie Dorin-Habert konnte die Tschechin nicht mehr einholen. Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier schließen die Saison auf den Plätzen 5 und 6 ab. 

Nun heißt es Sommerpause für den Biathlonsport. Wir berichten weiter über den Trainingsstand und die Pläne der Athleten und freuen uns schon jetzt besonders auf den Biathlon auf Schalke Ende Dezember.

Nach oben scrollen